Noch 30,00 € bis zur portofreien Lieferung
0,00 € Zwischensumme
Warenkorb anzeigen

Sirup und Dicksaft – die paradiesische Süße aus Agave & Co.

Mit Sirup und Dicksaft haben Sie eine leckere Zucker-Alternative, um ab sofort ihre Dessert-Kreationen, Backwaren und Getränke zu süßen. Auf Basis von Früchten, Pflanzen und Getreide kann Fruchtsirup dank seines geringeren Kalorienanteils gegenüber dem herkömmlichen Haushaltszucker auch in puncto bewusste Ernährung punkten.

Zucker ist nicht gleich Zucker

Die kleinen, weißen und funkelnden Kristalle des handelsüblichen Haushaltszuckers haben nicht gerade den besten Ruf unter den Süßungsmitteln: sie sind schlecht für die Zähne und ebenfalls nicht gut für den Blutzuckerspiegel. Und zu viel davon tut auch der Strandfigur nicht gut. Doch um süße Speisen genießen zu können, brauchen Sie längst keinen Industriezucker mehr!

Dicksaft und Sirup gelten als moderner Zuckerersatz, die sich in ihrem Herstellungsprozess unterscheiden:

  • Dicksaft wird im Gegensatz zum Sirup kalt gewonnen, er muss also nicht erhitzt werden. Seine starke Konzentration bedingt seinen typisch hohen Anteil an Aromastoffen.
  • Sirup wird hingegen durch Kochen gewonnen, und ist gegenüber dem Dicksaft etwas zäher und dickflüssiger.

Beide, Dicksaft und Sirup, haben jedoch gemeinsam, dass sie unter Luftausschluss sehr lange haltbar sind – auch das auch ohne Kühlung.

Sirup und Dicksaft verschiedenster Sorten

Sirup und Dicksaft gibt es in den unterschiedlichsten Sorten und Variationen. Zum Beispiel als Agavendicksaft, Apfelsüße oder Reissirup – und sogar aus dem Getreide Dinkel! Jede dieser Sorten, ob Birnen- oder Agaven-Dicksaft, hat besondere und ganz eigene aromatische Geschmacksnoten, die Speisen und Getränken einen neuen süßen Pfiff verleihen.

Süßen und bewusste Ernährung

In der Regel haben Sirup und Dicksaft gegenüber dem handelsüblichen Haushaltszucker etwas weniger Kalorien. Die in ihnen enthaltene Fruchtsüße (Fructose) bedingt zudem einen geringeren glykämischen Index. Der Blutzuckerspiegel steigt beim Süßen mit Sirup und Dicksaft etwas langsamer an, sodass von der Bauchspeicheldrüse weniger schnell das Hormon Insulin ausgeschüttet wird.

Erfahren Sie hier mehr über die Vorteile von Zuckerersatzstoffen!

Auch für Menschen, die aus verschiedenen Gründen keine handelsübliche Zucker verzehren können oder wollen, sind Sirup und Dicksaft eine gute Zuckeralternative. So verwenden viele Veganer anstatt Honig Agavendicksaft oder Reissirup. Doch auch hier gilt stets: sparsam süßen! Zuckeralternativen sind nicht per se gesünder als der weiße kristalline Industriezucker.

Entdecken auch Sie Sirup und Dicksaft als köstlich-aromatische Zuckeralternativen!