Superfood Expertin Susanna Bingemer: Proteinbombe Quinoa als Quiche

Superfood Expertin Susanna Bingemer: Proteinbombe Quinoa als Quiche
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 90 Minuten
Schwierigkeit Mittel
Superfood Expertin Susanna Bingemer: Proteinbombe Quinoa als Quiche
Nährwerte pro Person

360 kcal

13g Eiweiß

41g Kohlenhydrate

13g Fett

Quinoa – Geniale Proteinbombe. Das sogenannte Pseudogetreide liefert wertvolle Inhaltsstoffe – allen voran Protein. Als eine der wenigen Pflanzen enthält die Quinoa wirklich alle essenziellen Aminosäuren, die wir mit der Nahrung aufnehmen sollten. Also handelt es sich beim Quinoa-Protein um ein besonders wertvolles – das ist natürlich gerade für Vegetarier oder Veganer wichtig. Dazu kommen noch Mineralien, B-Vitamine und Tryptophan. Außerdem steckt Quinoa voller Ballaststoffe, macht also schön satt und hält die Verdauung in Schwung. Quinoa schmeckt super, ein bisschen nussig. Quinoa ist ausserdem glutenfrei, also auch eine tolle Alternative bei Getreideunverträglichkeit. In dieser winterlichen Gemüse-Quiche dient Quinoa als glutenfreie Grundlage für den „Teig“ des Bodens. Natürlich ist die Konsistenz nicht ganz so fest wie bei einem Teig mit glutenhaltigen Mehl, doch gemahlene Chia-Samen sorgen für ausreichend Festigkeit. Weil der Quinoa-Boden erst ein Weilchen ohne Füllung vorgebacken wird, wird er letztlich auch schön crunchy. Apropos Füllung: Mit Kürbis und roter Bete sind zwei klassische Herbstgemüse am Start.

Schritt
Backofen auf 200 °C vorheizen.
Schritt
Quinoa in ein Sieb abgiessen, abspülen, kurz abtropfen lassen und zusammen mit 500 ml Wasser 15 – 17 Min. zugedeckt garen, bis kein Wasser mehr übrig ist. Topf beiseite stellen, Quinoa noch etwas ausdampfen lassen.
Schritt
Chia-Samen mahlen und zusammen mit ca. 100 ml lauwarmen Wasser unter die Quinoa mischen. Kräftig mit Salz und Kreuzkümmel abschmecken und mindestens 10 Min. quellen lassen.
Schritt
Kürbis erst halbieren, dann vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Viertel grob in noch kleinere Stücke schneiden.
Schritt
Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und vierteln. Die Nadeln vom Rosmarinzweig abstreifen, Chilischote grob in Ringe schneiden.
Schritt
Zwiebel, Knoblauch, Rosmarin und Chili in Öl anschwitzen, Kürbis zugeben, einige Minuten weiterdünsten, dann die Gemüsebrühe zugeben und den Kürbis in ca. 15 - 20 Min. weich kochen. Kürbis pürieren, das Püree etwas abkühlen lassen.
Schritt
Den Rand einer Springform (26 cm) einfetten, den Boden mit Backpapier belegen und den Quinoa-Teig mit nassen Händen gleichmäßig knapp 1 cm dick in die Form drücken, am Rand ca. 3 cm hoch.
Schritt
15 Min. auf mittlerer Schiene backen, wieder aus dem Ofen nehmen, beiseitestellen.
Schritt
Rote Bete schälen, in dünne Spalten schneiden und in wenig gesalzenem Wasser 12 - 15 Min. dünsten.
Schritt
Inzwischen Kürbispüree mit den Eiern mischen, eventuell mit Salz und Peffer abschmecken und gleichmässig auf den Quinoa-Boden streichen. Die Rote-Bete-Spalten in das Püree stecken.
Schritt
Die Quiche wieder in den Ofen schieben und ca. 45 Min. backen.
Schritt
Walnüsse grob hacken und nach ca. 35 Min. Backzeit auf der Quiche verteilen. Lauchzwiebel waschen, trockenschütteln und in feine Ringe schneiden. Vor dem Servieren auf die fertige Quiche streuen und Pfeffer darüber mahlen.
Nährwerttabelle
Nährstoffangabe Pro Portion
Energie 1506 kJ / 360 kcal
Fett 13 g
Gesättigte Fettsäuren 0.3 g
Kohlenhydrate 2 g
ungesättigte Fettsäuren -
Kohlenhydrate 41 g
Zucker 13 g
Eiweiß 13 g
Salz -
Natrium -
Ballaststoffe 8 g