Lexikoneinträge mit T

  • Thiamin

    Alternative Bezeichnung: Vitamin B1

    Was ist Thiamin?

    Thiamin ist ein wasserlösliches B-Vitamin. Im menschlichen Organismus liegt der Thiamingehalt bei rund 30 Milligramm, wobei 80 Prozent als Thiaminpyrophosphat (TPP) in der Muskulatur gespeichert sind. Da die Halbwertszeit von Thiamin bei 10 bis 18 Tagen liegt und die Umsatzrate somit sehr hoch ist, muss das Vitamin kontinuierlich mit der Nahrung zugeführt werden.

    mehr ...

  • Tocopherol

    Alternative Bezeichnung: Vitamin E

    Was ist Tocopherol?

    Vitamin E zählt zu den fettlöslichen Vitaminen mit antioxidativer Funktion. Der Name Vitamin E ist ein Sammelbegriff für Tocopherole und Tocotrienole. Man unterscheidet zwischen alpha-Tocopherol, welches das am häufigsten vorkommende natürliche Vitamin E ist, beta-, gamma- und delta-Tocopherol. Diese Formen kommen natürlicherweise in der Nahrung vor und weisen unterschiedliche Funktionen auf. mehr ...

  • Tryptophan

    Alternative Bezeichnung: L-Tryptophan

    Was ist Tryptophan?

    Tryptophan (vollständige Bezeichnung: L-Tryptophan) ist eine proteinogene – das heißt: Proteine erzeugende – Aminosäure. Wie alle Aminosäuren , die essentiell sind, kann sie nicht selbstständig vom Organismus gebildet (bzw. synthetisiert) werden. Daher muss Tryptophan, wie andere essentielle Nährstoffe auch, regelmäßig mit der Nahrung aufgenommen werden, um die Versorgung des Körpers ausreichend sicherzustellen. mehr ...