Sporternährung

Was ist Sporternährung?

Wer sich viel bewegt und Sport treibt, verbraucht auch mehr Kalorien als jemand, der den ganzen Tag im Büro und abends zu Hause vor dem Fernseher sitzt.

Die wichtigsten Ziele der Sporternährung sind die Verbesserung der Trainings- und Wettkampfleistungen sowie die verbesserte Regeneration nach der Belastung eines Athleten.

Die Zusammenstellung muss dabei stets individuell an den aktuellen Bedarf des Sportlers oder der Sportlerin angepasst werden. Darin enthalten sind der Energiegehalt und dessen Zusammensetzung aus Kohlenhydraten (kurz- und langkettig), Fetten und Eiweiß. Hinzu kommen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Ebenso spielen die Flüssigkeitsbilanz und der Gehalt an Ballaststoffen eine wichtige Rolle. Professionelle Sportler durchlaufen über das Jahr verteilt unterschiedliche Phasen, wie eine Trainings- und Aufbauphase, Vorwettkampfphase, Wettkämpfe und anschließende Regenerationsphasen, die beachtet werden müssen. Ebenso sollten die Arten der sportlichen Belastung (Ausdauersport, Kampfsport, Kombinationssport oder Kraftsport) und das Alter berücksichtigt werden.

 


Dieser Artikel dient ausschließlich zu Ihrer Information, stellt keine produktbezogenen Aussagen dar und dient keinem werblichen Zweck. Unsere Beiträge werden auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse ständig aktualisiert.