Bioflavonoide

Alternative Bezeichnung: Flavonoide

Was sind Bioflavonoide?

Bioflavonoide gehören zu den Polyphenolen und sekundären Pflanzenstoffen. Die Bioflavonoide sind eine Pigmentgruppe, welche die Blüten und Früchte vieler Obst- und Gemüsesorten färbt und die auch in Nüssen, Getreide, Kakao und Tee nachweisbar ist. Da über 6.500 flavonoide Verbindungen existieren, besitzt jede Pflanze eine individuelle Flavonoid-Kombination, die je nach Zusammensetzung verschiedene Funktionen erfüllen kann.

Funktion der Bioflavonoide

Pflanzen schützen sich mit Hilfe der Bioflavonoide beispielweise vor äußeren Einflüssen und Krankheiten. Aufgrund dessen ist die Konzentration der Bioflavonoide in der Fruchtschale und den Randschichten der Pflanzen besonders hoch. Mit der Intensität der Fruchtfärbung nimmt dabei der Gehalt der Bioflavonoide zu, wobei rote Obst- und Gemüsesorten besonders flavonoidhaltig sind. Über eine der Gesundheit zuträgliche Ernährung und den Verzehr von Obst- und Gemüseprodukten nimmt auch der Mensch eine ausreichende Menge Flavonoide auf.

Bioflavonoide in Medizin und Nahrungsergänzung

In der Medizin werden zahlreiche Arzneien auf Basis von Bioflavonoiden genutzt. Dementsprechend haben sich auch verschiedene wissenschaftliche Studien mit den potenziellen Einsatzgebieten der Bioflavonoide beschäftigt. Da sie bei Kleinkindern jedoch das Risiko für Blutkrebs erhöhen können, sollte während der Schwangerschaft und bei der Ernährung Heranwachsender auf die Supplementierung von Bioflavonoiden verzichtet werden.


Dieser Artikel dient ausschließlich zu Ihrer Information, stellt keine produktbezogenen Aussagen dar und dient keinem werblichen Zweck. Unsere Beiträge werden auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse ständig aktualisiert.