Eiweißshakes selber machen – schnell & einfach

Die verzehrfertigen Protein-Shakes sind bei Sportlern und Figurbewussten sehr beliebt, doch sie treffen nicht immer jedermanns Geschmack und werden auf Dauer auch schnell langweilig. Mit den richtigen Zutaten lassen sich herkömmliche Protein-Shakes geschmacklich um einiges aufpeppen. Entdecke unsere Rezepte sowie interessante Tipps, wie du Eiweißshakes ganz nach deinem persönlichen Geschmack zubereiten kannst!

Diese leckeren Eiweißshake Rezepte liefern dir wichtige Proteine und machen dich lange satt

Post-Workout-Shake für mehr Power

Nussiger Post-Workout-Shake - Dieser Post-Workout-Shake ist der perfekte Regenerationsdrink nach dem Training! In unserem kalorienreichen Shake stecken über 50 % schnell verfügbare Kohlenhydrate und schnell verdauliches Whey Protein. Besser geht’s nicht für dein Post-Workout. Brauchst

Vegan Protein-Shake – Mehr Power dank Hanfprotein & Erdnussbutter

Wenn du nicht nur Wert auf Geschmack legst, sondern auch auf die richtigen Inhaltsstoffe, dann wirst du den veganen Protein-Shake lieben. Unser Hanfprotein ist mit einem Proteinanteil von 50 % und einem Ballaststoffgehalt von 21 % ein wahrer

Protein-Shake „Milky Whey“ für mehr Power

Du suchst nach einem leckeren und zugleich sättigenden Eiweißshake? Kein Problem! Das nu3 Performance Whey Cookies & Cream im "Milky Whey" Protein-Shake liefert nicht nur hochwertiges Eiweiß, es macht deinen Shake zudem richtig schokoladig und

Schoko Protein-Shake mit Kokosraspeln für deine Power

Leckere Protein-Shakes sind die perfekte Eiweißquelle vor oder nach einem intensiven Training, als Zwischenmahlzeit oder auch als schneller Energiespender für unterwegs. Du liebst die verzehrfertigen Protein-Shakes, doch sie sind dir auf Dauer oft zu eintönig und

Dein Protein-Shake zum Frühstück – „Quick Start“

Hochwertige Eiweißshakes sind die perfekte Proteinquelle für dein Frühstück. Die verzehrfertigen Protein-Shakes sind bei Sportlern und Figurbewussten sehr beliebt, doch sie treffen nicht immer jedermanns Geschmack und werden auf Dauer auch schnell langweilig. Mit den richtigen Zutaten lassen

Muskelaufbau oder Eiweißdiät?

Hochwertige Eiweißshakes sind die perfekte Proteinquelle vor oder nach einem intensiven Training, als Zwischenmahlzeit oder auch als schneller Energiespender für unterwegs. Solche selbstgemachten Protein-Shakes können aus den unterschiedlichsten eiweißreichen Zutaten zubereitet, aber auch mit speziellen Proteinpulvern hergestellt werden.

Du möchtest nachhaltig Muskeln aufbauen mit schmackhaften Protein-Shakes? Finde jetzt das Muskelaufbau-Produkt, das zu deinen Bedürfnissen passt.

Oder du willst du ein paar Pfunde verlieren, dann ist eine Eiweißdiät vielleicht genau das Richtige für dich! Erfahre in unserem Ratgeber Eiweiß-Diät, wie sich durch eine erhöhte Zufuhr an Proteinen und eine reduzierte Kohlenhydrataufnahme dein Gewicht reduzieren lässt, ohne dass dabei Muskeln abgebaut werden. Kreiere dir dafür einfach leckere Eiweißshakes zum Abnehmen.

Auf der Suche nach weiteren Proteinpulvern für dein Eiweißshake Rezept?

In unserem Eiweißpulver Test haben wir verschiedene Proteinpulver, wie zum Beispiel Whey, Reisprotein oder auch Hanfprotein, detaillierter gegenübergestellt. Hier erhälst du weitere Informationen zum Thema Proteinpulver, zum Beispiel wann der Protein-Shake eingenommen werden sollte, wann welches Proteinpulver geeignet ist und vieles mehr. Falls du dich bereits für eine Pulversorte entschieden hast, solltest du direkt zu unserem Protein-Shop gehen.

Protein-Shake selber machen – So geht’s!

Eine feste Regel für das perfekte Protein-Shake-Rezept gibt es nicht. Wichtig sind vor allem viele natürliche Zutaten, gesunde Nährstoffe und ein toller Geschmack. Hier eine Übersicht der wichtigsten Inhaltsstoffe für deinen Eiweißshake zum Selbermachen:

1. Protein

Wie bereits beschrieben, ist ein hochwertiges Protein sehr wichtig für das perfekte Eiweißshake-Rezept. Neben den Proteinpulvern, solltest du auch die richtigen natürlichen Proteine hinzufügen. Egal ob Magerquark, Hüttenkäse, Naturjoghurt, Milch oder Pflanzendrinks, die Auswahl an verschiedenen Proteinquellen ist groß. Erlaubt ist dabei alles was schmeckt und dir eine Extraportion Protein bietet.

2. Obst

Früchte liefern dir nicht nur die benötigte Energie in Form von Kohlenhydraten, sondern enthalten auch wichtige Vitamine und Mineralien.

Entscheidend ist auch hier, welches Ziel du verfolgst. Bei Eiweißshakes zum Abnehmen solltest du darauf achten, nicht zu viel Zucker aus Früchten zu dir zu nehmen. Greife vielleicht lieber auf eine zuckerarme Variante zurück, wie beispielsweise Himbeeren oder Heidelbeeren oder verkleinere ihren Anteil bzw. lasse zuckerreiches Obst ganz weg.

Willst du hingegen Muskeln aufbauen, spricht nichts gegen einen zuckerhaltigen Post-Workout-Snack um deine Reserven wieder aufzufüllen. Denn nach einem intensiven Training benötigen deine Muskeln Energie für die Regeneration sowie vor dem Training für den maximalen Trainingserfolg. Hier sind dir bei deinem selbst gemachten Protein-Shake keine Grenzen gesetzt. Egal ob frisches oder auch tiefgekühltes Obst, du kannst alles verwenden was dir schmeckt. Ob Bananen, Mangos, Äpfel oder Beeren oder die Kombination verschiedener Früchte, perfektioniere dein Eiweißshake-Rezept nach deinem Geschmack!

3. Gemüse

Süß war gestern! Wer es lieber ein bisschen herzhafter mag oder zuckerarm lebt, kann statt Obst auch einfach Gemüse verwenden. Gemüse ist nicht nur ideal für einen Protein-Shake zum Abnehmen, sondern liefert zudem viele Vitamine, Mineralien, und Ballaststoffe. Auch hier entscheidet allein dein Geschmack. Um einen Eiweißshake selber zu machen eignen sich die folgenden Gemüsesorten oder auch deren Kombinationen: Rote Beete, Karotten, Spinat, grüne Blattsalate, Gurken, Tomaten, Avocados oder auch Kohl und zum Verfeinern Petersilie. Auch ideal geeignet für einen Low Carb Eiweißshake oder einen Eiweißshake ohne Zucker!

4. Ballaststoffe & Nährstoffe

Wenn du deinen Protein-Shake mit weiteren Nährstoffen anreichern oder im Rahmen einer gewichtsreduzierenden Ernährung deinen Ballastsoff-Anteil erhöhen möchtest, haben wir ein paar Tipps für dich. Denn dafür eigenen sich perfekt: Nüsse, Leinsamen, Hafer, Amaranth, Flohsamenschalen, Kokosöl oder auch verschiedene Nussmuse, wie bspw. Mandelmus. Auch sogenannte Superfoods können dir hochwertige Nährstoffe liefern. Chiasamen oder Goji Beeren sehen nicht nur super aus, sondern verleihen deinem selbstgemachten Eiweißdrink auch den letzten Schliff.

5. Süßungsmittel und Gewürze

Für mehr Süße können zum einen Zuckerersatzstoffe, wie bspw. Honig, Agavendicksaft oder Kokosblütenzucker sorgen.

Einen besonderen Geschmack liefern Gewürze. Kurkuma, Ingwer oder Pfeffer sorgen für die richtige Schärfe und Minze sorgt für etwas Frische. Natürlich kannst du auch den Klassiker Vanille für dir richtige Note verwenden.

Willst du bei deinen selbstgemachten Eiweißshakes Kalorien einsparen, dann greife einfach zu den innovativen Flavour Drops. Hinter diesen hilfreichen Neuheiten verbringt sich flüssiges Lebensmittelaroma gesüßt durch ein Süßungsmittel (meist Sucralose). Perfekt für eine starke Süßkraft, aber sie enthalten keine Kalorien, keinen Zucker und kein Fett. Willst du mit einem Eiweißshake abnehmen? Dann probiere sie einfach aus!

Jetzt hast du alle Information, um deinen perfekten Eiweißshake selber zu machen. Denn für jedes Protein-Shake-Rezept gilt: Große Stücke kleinschneiden, ab in der Mixer und fertig!

Probiere es einfach aus und du wirst sehen, Eiweißshakes selber machen, ist ganz leicht. Lust bekommen? Dann ab zum Training und deinen Protein-Shake nicht vergessen!

We feed your happiness!