Whey Protein ist bei Kraft- und Kampfsportlern sowie Bodybuildern und Fitness-Fans beliebt

Whey Protein im Test

Welches Whey Protein ist das beste?

Welches Whey Protein Pulver ist das beste? Wir haben die vier beliebtesten Produkte aus unserem Sortiment in einem Test verglichen. Um eine bestmögliche Vergleichbarkeit herzustellen, haben wir immer Vanille-Geschmack ausgewählt.

ESN Designer Whey

Das ESN Designer Whey Protein Vanille im Test

Art: Konzentrat und Isolat
Protein/100 g: 80 g
Chemical Score:1 94
Kohlenhydrate/100 g: 5,3 g
Fett/100 g: 5,5 g
Portionsgröße: 30 g
Protein/Portion: 24 g
BCAA/Portion: 7 g
Löslichkeit: Sehr gut
Konsistenz: Mittel-cremig
Geschmack: Leicht vanillig
Weitere Geschmäcker: 9
Herstellungsort: GER
Preis/1000 g:2 21,49 €

MyProtein Impact Whey

Das MyProtein Impact Whey Protein Vanille im Test

Art: Konzentrat
Protein/100 g: 80 g
Chemical Score:1 106
Kohlenhydrate/100 g: 4,9 g
Fett/100 g: 7,3 g
Portionsgröße: 25 g
Protein/Portion: 18 g
BCAA/Portion: 3,8 – 4,5
Löslichkeit: Gut
Konsistenz: Cremig
Geschmack: Leicht vanillig
Weitere Geschmäcker: 22
Herstellungsort: UK
Preis/1000 g:2 16,99 €

nu3 Performance Whey

Das Performance Whey Protein von nu3 wird im Test Preis-Leistungs-Sieger

Art: Konzentrat und Isolat
Protein/100 g: 74,9 g
Chemical Score:1 116
Kohlenhydrate/100 g: 7 g
Fett/100 g: 4,3 g
Portionsgröße: 30 g
Protein/Portion: 22,5 g
BCAA/Portion: 4,7 g
Löslichkeit: Sehr gut
Konsistenz: Sehr cremig
Geschmack: Kräftig vanillig
Weitere Geschmäcker: 10
Herstellungsort: GER
Preis/1000 g:2 17,99 €

ON Whey Gold Standard

Der Testsieger im nu3 Whey Protein Vergleich: Das Gold Standard Whey von Optimum Nutrition

Art: Isolat und Konzentrat
Protein/100 g: 81,2 g
Chemical Score: K. Angabe3
Kohlenhydrate/100 g: 5,6 g
Fett/100 g: 3,4 g
Portionsgröße: 31 g
Protein/Portion: 25,2 g
BCAA/Portion: 5,5 g
Löslichkeit: Sehr gut
Konsistenz: Cremig
Geschmack: Kräftig vanillig
Weitere Geschmäcker: 9
Herstellungsort: IRL
Preis/1000 g2: 33,03 €

1Chemical Score berechnet anhand des Referenz-Proteins von FAO/WHO aus dem Jahr 1985.
2Berechnet anhand der kleinsten erhältlichen Packung.
3Optimum Nutrition weist kein Aminosäure-Profil aus, sodass keine Berechnung des Chemical Scores möglich war.

Stand: 18.07.2017

Disclaimer: Dieser von nu3 durchgeführte Produkt-Vergleich bildet eine Auswahl unter den im nu3 Shop beliebtesten Produkten ab und beansprucht in seiner Aussagefähigkeit daher keine Allgemeingültigkeit für alle auf dem Markt befindlichen Whey-Protein-Produkte.

-20%
Optimum Nutrition Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard Protein French Vanilla Creme, Pulver

Das beste Whey Protein

Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard, French Vanilla Cream, Pulver, 908 g
  • Höchster Protein-Gehalt
  • Hauptsächlich Whey Isolat
  • Viele BCAA
  • Sehr gute Löslichkeit
  • Leckerer Vanille-Geschmack
Produktdetails
UVP: 37,50 € 29,99 €
(33,03 € / 1 kg)
Inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten

Ab einem Bestellwert von 30€ versenden wir deutschlandweit kostenlos. Bis 30 Euro berechnen wir 3,90€ für Verpackung und Versand.

Das sind unsere Kriterien

Vorneweg: Alle vier von uns getesten Whey Protein Pulver haben uns überzeugt! Aber es hat sich auch gezeigt, dass kein Produkt alles kann – jedes hat seine eigenen Stärken:

  • MyProtein Impact Whey Protein: Niedrigster Preis
  • nu3 Performance Whey: Unvergleichbar cremig
  • ESN Designer Whey Protein: Die meisten BCAA
  • Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard: Das meiste Protein

Wegen des höchsten Protein-Gehalts gewinnt das Whey von Optimum Nutrition. Denn natürlich sollte ein Proteinpulver in erster Linie so viele Proteine wie möglich liefern. Wenn dann auch noch wie im Fall von Optimum Nutrition der Geschmack überzeugt und das Pulver hauptsächlich aus dem im Vergleich zum Konzentrat hochwertigeren Isolat besteht, muss die Wahl auf das 100% Whey Gold Standard French Vanilla Cream fallen.

Kritikpunkte am Produkt von Optimum Nutrition:

Kein Aminosäure-Profil: Dass wir auch nach langer Internet-Recherche kein offizielles Aminosäure-Profil finden konnten, ist für ein so oft verkauftes Whey Protein eigentlich nicht akzeptabel. Immerhin wissen wir so gar nicht, was wirklich drinsteckt und wie gut – oder schlecht – der Chemical Score des Pulvers ist.

Hoher Preis: Mit etwas mehr als 33 € pro kg ist das 100% Whey Gold Standard French Vanilla Cream bei weitem das teuerste Pulver in unserem Test. Selbst wenn sich dieser Preis teilweise durch den Hauptinhaltsstoff Whey Isolat erklärt, dessen Herstellung teurer als die von Whey Konzentrat ist, finden wir: Dieses Produkt ist etwas zu teuer!

Und weil der Preis für viele ein so wichtiges Kriterium ist, haben wir auch noch einen Preis-Leistungs-Sieger gekürt:

nu3 Performance Whey, Vanille, Pulver, 1000 g
  • Höchster Chemical Score
  • Cremigste Konsistenz
  • Sehr gute Löslichkeit
  • Leckerer Vanille-Geschmack
  • Whey Isolat enthalten
Produktdetails
17,99 €
(17,99 € / 1 kg)
Inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten

Ab einem Bestellwert von 30€ versenden wir deutschlandweit kostenlos. Bis 30 Euro berechnen wir 3,90€ für Verpackung und Versand.

Warum überhaupt Whey Protein verwenden?

Whey-Protein oder deutsch: Molkeeiweiß ist eine von zwei Eiweißarten, die in der Milch von Säugetieren enthalten sind; die andere ist Casein. Vergleicht man Whey-Protein und Casein, zeigen sich ein paar deutliche Unterschiede:

Sehr hohe Biologische Wertigkeit: Proteine haben unterschiedliche biologische Wertigkeiten: Je höher diese ist, desto besser kann das Protein vom menschlichen Körper verwertet werden. Whey-Protein wartet mit einem sehr hohen Wert von 104 auf – nicht mal Fisch und Fleisch können das toppen. Casein hingegen kommt nur auf eine Wertigkeit von 77. Das ist immer noch ein solider Wert, aber eben deutlich weniger.

Sehr schnelle Aufnahmegeschwindigkeit: Whey-Protein wird innerhalb von 20-40 Minuten vom Körper aufgenommen und verwertet (mit Wasser angemischte Shakes sorgen für eine besonders schnelle Aufnahme). Casein hingegen hat der Körper erst nach einigen Stunden vollständig verwertet. Auch andere Protein-Arten wie beispielsweise Soja-Eiweiß stehen dem Körper nicht so schnell wie Whey zur Verfügung.

So punktet Casein: Wie du siehst, hat Whey Protein einige Stärken. Das heißt aber nicht, dass es Casein generell „überlegen“ ist. Gerade weil Casein langsam verwertet wird, liefert es dem Körper über Zeitspannen von Stunden hinweg kontinuierlich Eiweiß. Dadurch wird verhindert, dass der Körper Muskeln abbaut, weil es ihm momentan an Eiweiß mangelt. Vor allem als „Gute Nacht“-Snack sind caseinreiche Mahlzeiten wie Shakes aus Casein-Pulver daher bei Bodybuildern und Kraftsportlern seit jeher beliebt.

Wann sollte man Whey Protein Shakes trinken?

Direkt nach dem Training: Die sehr hohe Biologische Wertigkeit und die sehr schnelle Aufnahmegeschwindigkeit machen Whey-Protein-Shakes zum optimalen Muskelaufbau-Snack direkt nach dem Krafttraining: Das Training hat den Muskeln kleine Schäden zugefügt, die im Anschluss schnellst möglichst repariert werden sollten. Dafür und für den sich daran anschließenden Aufbau von zusätzlicher Muskelmasse benötigt der Körper Eiweiß. Schnell verdauliche Whey-Protein-Shakes liefern es ihm.

Nach dem Aufstehen: Wer Muskeln aufbauen will, sollte des Weiteren nach dem Aufstehen für eine schnelle Protein-Aufnahme sorgen, denn für die Dauer des Schlafes wurde dem Körper keine Nahrung – und damit auch keine Proteine – zugeführt. Der Aminosäurespiegel ist morgens dementsprechend tief und wird er nicht bald wiederaufgefrischt, fehlt dem Körper zeitweilig der Grundstoff für den Aufbau von neuer Muskulatur. Ein Protein-Shake zum Frühstück löst dieses Problem.

Was ist der Unterschied zwischen Whey-Konzentrat und -Isolat?

Molke ist eine grün-gelbe Flüssigkeit, die bei der Käseherstellung als Nebenprodukt entsteht. Sie besteht zu 94 % aus Wasser, zu rund 5 % aus Milchzucker und nur zu knapp 1 % aus Proteinen. Das heißt, man muss das Eiweiß zunächst isolieren, bevor es zu Pulvern oder anderen Sportnahrungsmitteln werden kann. Diese Isolierung des Molkeproteins kann auf verschiedene Weisen stattfinden:

Konzentrat: Whey-Konzentrate haben Proteinanteile von 70 bis 80 %. Dazu kommen 6 bis 8 % Kohlenhydrate (hauptsächlich Laktose) und 4 bis 7 % Fett. Gewonnen werden Whey-Konzentrate hauptsächlich durch Ultrafiltration, also durch Filterung mittels einer sehr feinen Membran.

Isolate: Whey-Isolate erreichen mit 90 bis 96 % höhere Proteinanteile als Konzentrate, denn bei ihnen kommen andere Verfahren zum Einsatz: Entweder Ionentausch oder Mikrofiltration, die eine Filterung mittels etwas gröberer Membranen, als sie bei der Ultrafiltration verwendet werden. Da mehr Verarbeitungsschritte und größere Molkemengen nötig sind, um für den so hohen Proteingehalt von Whey Isolaten zu sorgen, sind diese teurer als Konzentrate.