Beste Lebensmittel zum Abnehmen - nu3

Gesunde Lebensmittel zum Abnehmen

50 Lebensmittel, die dir beim Abnehmen helfen

Willst du abnehmen? Dann musst du die besten Lebensmittel zum Abnehmen kennen! Nur so weißt du, wo du Kalorien sparen kannst, was dich lange satt macht und wie du deinen Körper während der Diät mit wichtigen Nährstoffen versorgst. Darum stellen wir dir auf dieser Seite kalorienarme und andere gesunde Lebensmittel vor, die beim Abnehmen helfen.

Frau hat mit Lebensmitteln zum Abnehmen Gewicht verloren und freut sich
Avocados sind ein Lebensmittel zum Abnehmen

In unserem Artikel zum Thema „Kalorienarme Lebensmittel“ haben wir es schon betont: Abgesehen von Wasser und dünnen Suppen gibt es keine Lebensmittel, die so wenige Kalorien haben wie Gemüse. Es ist also klar, dass das Low Carb Lebensmittel Gemüse zum Abnehmen bestens geeignet ist. Die folgenden Gemüsesorten solltest du auf deine Liste schreiben:

Avocados

Kalium, gesunde Fette und 6 % Ballaststoffe machen Avocados zu einem gesunden Lebensmittel zum Abnehmen. Wer die Frucht, die wir hier aber mal nicht zum Obst, sondern zum Gemüse rechnen, in einem Salat isst, boostet die Nährstoffaufnahme. Aber Vorsicht: Immer die hohe Kalorienzahl – viermal so viel wie ein Apfel – bedenken und nicht zu viel Avocado essen.

Brokkoli

Calcium, Chrom, Eisen, Kalium, Magnesium – das sind nur einige der Mikronährstoffe, die im Brokkoli enthalten sind. Dazu kommt er auf gerade einmal 21 kcal pro 100 g, hat einen Eiweißanteil von 3,8 % und liefert auch Ballaststoffe. Fazit: Das perfekte Gemüse zum Abnehmen.

Champignons

Champignons – hier dem Gemüse zugerechnet, obwohl Pilze eigentlich eine eigene Gruppe darstellen – bestehen zu 2,7 % aus Eiweiß, sind kalorienarm (16 kcal/100 g) und haben einen sehr niedrigen Glykämischen Index (GI) von 15 (zum Vergleich: Traubenzucker hat mit 100 den Maximalwert). Das heißt, sie lassen den Blutzuckerspiegel kaum ansteigen. Sie gehören damit zu den besten Lebensmitteln zum Abnehmen.

Fenchel

Ebenfalls einen GI von 15 hat Fenchel. Und da das Gemüse nur 18 kcal pro 100 g hat, ist es fast so gut zum Abnehmen wie Champignons. Einzig der Eiweißgehalt ist mit 1,3 % geringer.

Grünkohl

100 g Grünkohl haben lediglich 45 kcal, dabei aber 4,3 g Protein und 4,2 g Ballaststoffe. Dazu liefert er mehr als doppelt so viel Vitamin C wie eine Zitrone sowie Eisen, Zink und Magnesium. Mehr kann man von einem Gemüse zum Abnehmen nicht verlangen.

Möhren

Möhren sind relativ kalorienarm (39 kcal/100 g) und voller Ballaststoffe (3,1 %), weswegen sie gut satt machen. Zudem sind sie reich an Vitamin A bzw. Beta-Carotin – was gut für die Augen ist.

Rosenkohl

Rosenkohl hat die perfekten Nährwerte für ein Lebensmittel, die beim Abnehmen helfen können: 4,5 % Eiweiß und 4,4 % Ballaststoffe bei nur 3,3 % Kohlenhydraten und 0,3 % Fett. Das ergeben gerade einmal 36 kcal pro 100 g. Bonus: Viel Vitamin C und andere Vitamine sowie Mineralstoffe wie Eisen oder Zink.

Salat ist ein Lebensmittel zum Abnehmen

Salat

Muss man überhaupt noch erwähnen, dass Salat wegen seiner verschwindend geringen Kalorienzahlen und den enthaltenen Ballaststoffen ein perfektes Lebensmittel zum Abnehmen ist? Wohl kaum. Hier eine Tabelle sortiert nach den Kalorien pro 100 g:

11 – Lollo Bionda

13 – Eisberg

14 – Frisée, Eichblatt, Kopfsalat

16 – Lollo Rosso, Römersalat, Batavia

17 – Radicchio

18 – Feldsalat, Endivie

20 – Chicorée

30 – Rucola

Sellerie

Knollensellerie besteht zu 91 % aus Wasser und hat dementsprechend eine sehr geringe Energiedichte (27 kcal/100 g). Gibt es ein besseres Lebensmittel zum Abnehmen? Ja: Stangensellerie! Dieser bringt es auf 92 % Wasser und magere 21 kcal pro 100 g.

Spargel

Spargel – egal ob grün oder weiß – hat weniger als 20 kcal pro 100 g, da er zu über 90 % aus Wasser besteht. Trotzdem sind in Spargel viele Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Da kann man schon traurig sein, dass dieses Super-Gemüse zum Abnehmen nur von März bis Juni Saison hat.

Spinat

Spinat ist kalorienarm (23 kcal/100g), hat einen Eiweißanteil von 2,9 % und einen Ballaststoffanteil von 2,2 % bei nur 0,4 % Fett und 1,4 % Kohlenhydraten. Außerdem sind im Spinat Thylakoide enthalten, Pflanzenstoffe, die den Appetit unterdrücken sollen. Klingt nach einem Lebensmittel, dass wie fürs Abnehmen gemacht ist.

Tomaten

Tomaten bestehen bekanntlich „nur aus Wasser“ – zumindest holländische. Gut, das ist übertrieben, aber nur leicht: Ein Wasseranteil von 94 % sorgt für extrem niedrige Kalorienzahlen (18 kcal/100 g) bei der vielseitig einsetzbaren Frucht, die unter anderem viel Vitamin A enthält.

Wirsing

32 kcal und jeweils 2,8 g Protein und Ballaststoffe pro 100 g sprechen für sich. Darüber hinaus liefert das Kohlgemüse noch viel Vitamin C und dazu Eisen, Zink und Magnesium. Ein Top-Lebensmittel, das beim Abnehmen helfen kann!

Äpfel sind ein Lebensmittel zum Abnehmen

Nicht nur Gemüse, auch Obst hat wenige Kalorien, darum geht Abnehmen mit Obst so leicht. Aber Achtung: Insgesamt betrachtet ist Obst nicht so kalorienarm wie Gemüse, da es süßer, also zuckerreicher ist. Unmengen Obst sollte man also nicht essen, wenn man Gewicht verlieren will. Insbesondere Säfte sind kein geeignetes Lebensmittel zum Abnehmen. Hier eine Liste mit ein paar Früchten zum Abnehmen:

Äpfel

Ungeschälte Äpfel sind Vitaminbomben: Über 30 Vitamine wie beispielsweise das Provitamin A und die Vitamine B1, B2, B6, E und C sind in ihnen enthalten. Dazu kommen wichtige Mineralstoffe wie Kalium. Und das Ganze bei weniger als 100 Kalorien bei einem durchschnittlich großen Apfel. Dazu kommt der Ballaststoff Pektin, der die Verdauung fördert und für Sättigung sorgt.

Beeren

Ob Himbeere, Erdbeere oder Brombeere – alle hierzulande typischen Beeren haben in ihrer frischen oder tiefgekühlten, ungezuckerten Form weniger als 50 kcal pro 100 g. Dazu kommen viele Vitamine und Mineralstoffe.

Birnen

Die Vorzüge der Birne? Dieselben wie beim Apfel. Bei den Ballaststoffen haben sie sogar die Nase vorn!

Grapefruit

Wenn es um Früchte zum Abnehmen geht, führt an der Grapefruit kein Weg vorbei. Denn wie die Wissenschaft herausfinden konnte, kann man seine Diät-Erfolge steigern, wenn man vor dem Essen eine halbe Grapefruit oder 100 ml Grapefruitsaft zu sich nimmt. Warum? Weil man dadurch weniger Kalorien zu sich nimmt und schneller satt ist. Außerdem verhindern die Bitterstoffe der Frucht, dass Fett eingelagert wird.

Hüttenkäse ist ein super Lebensmittel zum Abnehmen

Wer Lebensmittel, die beim Abnehmen helfen, sucht, kommt an Milchprodukten kaum vorbei, denn sie sind als Eiweißquelle nahezu unverzichtbar. Hier eine Liste mit Milchprodukten, die nicht vor Fett strotzen und darum zum Abnehmen ideal sind:

Frischkäse

Egal welche Fettstufe man wählt, Frischkäse ist immer kalorienärmer als Butter. Soll heißen: Frischkäse statt Butter nehmen, wenn man Kalorien sparen und abnehmen will.

Harzer Käse

30 % Eiweiß bei 0,1 % Kohlenhydrate und 0,5 % Fett bedeutet, dass Harzer Käse praktisch pures Eiweiß ist. Und damit ist er ein exzellentes Nahrungsmittel zum Abnehmen, denn Eiweiß hält nicht nur lange satt, es erhält auch die Muskeln. Die Eiweiß-Diät versucht alle diese Vorteile für sich zu nutzen.

Hüttenkäse

Viel Eiweiß und wenig Fett ergibt eigentlich immer ein Lebensmittel, das beim Abnehmen helfen kann. Denn man erhält eine gute Sättigungswirkung bei relativ wenigen Kalorien. Mit dieser Mischung punktet auch der Hüttenkäse. Und das in Milchprodukten enthaltene Calcium trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei.

Magerquark

Magerquark ist wahrscheinlich einer der besten Eiweißlieferanten, die es gibt: 11 % Protein bei 0,2 % Fett und lediglich 54 kcal pro 100 g. Dazu kostet er fast nichts und kann genauso gut mit Früchten gegessen werden wie mit Gemüse.

Naturjoghurt

Naturjoghurt ist nährwerttechnisch nicht ganz so optimal aufgestellt wie Magerquark oder Skyr (s. u.), doch mit 53 kcal pro 100 g, 5,5 % Eiweiß und im besten Fall nur 0,1 % Fett ist er dennoch ein super Lebensmittel zum Abnehmen. Seine besten Verwendungsmöglichkeiten: Als Milchersatz beim morgendlichen Müsli oder Haferbrei und als Basis für Salatsaucen und Dips.

Skyr

Skyr ist die beste Alternative zu Magerquark: Über 10 % Protein, praktisch kein Fett und relativ wenige Kalorien. Tipp: Salatdressings mit Skyr machen.

nu3 Fit Shake, Vanille-Karamell, Pulver, 450 g
  • 70 % Proteingehalt (aus Kuhmilch)
  • nur 1 g Zucker und 0,8 g Fett pro Portion
  • extra-Ballaststoffe für gute Sättigung
  • deckt 30 % des Tagesbedarfs der Beauty-Nährstoffe Biotin, Vitamin E, Kupfer, Selen und Zink
Produktdetails
19,99 €
(44,42 € / 1 kg)
Inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten

Ab einem Bestellwert von 30€ versenden wir deutschlandweit kostenlos. Bis 30 Euro berechnen wir 3,90€ für Verpackung und Versand.

Kartoffeln sind ein Lebensmittel zum Abnehmen

Oft sind es die Beilagen, die für Sättigung sorgen. Das tun sie, weil sie in der Regel viele Kohlenhydrate enthalten. Auch wenn Beilagen darum nicht die besten Lebensmittel zum Abnehmen sind, solltest du wegen ihrer sättigenden Wirkung nicht komplett auf sie verzichten. Hier eine Liste mit Empfehlungen, was dem Steak oder dem Tofu-Schnitzel Gesellschaft leisten sollte:

Bohnen

Weiße Bohnen und Kidney-Bohnen enthalten relativ viel Eiweiß und eine Menge Ballaststoffe. Das macht sie zu einer guten Sättigungsbeilage für alle, die abnehmen wollen, auch wenn sie nicht ganz kalorienarm sind. Mit einem geringen Brennwert punkten hingegen grüne Bohnen: Sie kommen nur auf 27 kcal pro 100 g.

Brauner Reis

Reis wird oft kritisch betrachtet, wenn es um Lebensmittel, die beim Abnehmen helfen, geht, denn er ist voller Kohlenhydrate und damit auch recht kalorienreich. Wer aber statt zur weißen zur braunen Variante greift, erhält etwas mehr Eiweiß, vor allem aber deutlich mehr Ballaststoffe. Dadurch hält Naturreis länger satt.

Kartoffeln

Kartoffeln sind die perfekte Beilage, wenn es ums Abnehmen geht: Sie beinhalten hochwertiges Protein und Vitamine, kein Fett und weniger Kalorien als man vielleicht vermuten würde: 100 Gramm ungekochte Kartoffeln bringen es im Durchschnitt gerade mal auf knapp 80 Kalorien.

Kichererbsen

100 g getrocknete Kichererbsen enthalten 16 g Ballaststoffe und stolze 19 g Eiweiß, bei 44 g Kohlenhydraten und 5,9 g Fett – eine super Nährwertverteilung. Und das Beste: Kichererbsen lassen sich vielseitig einsetzen, zum Beispiel in Salaten. Achtung bei Humus oder Falafel: Diese beiden Gerichte aus Kichererbsen sind sehr fettreich, also nicht zu viel davon essen.

Konjak-Produkte

Nudeln aus der Konjak-Wurzel – auch „Shirataki“ genannt – sind fast kalorienfrei und daher ein perfektes Nahrungsmittel zum Abnehmen. Übrigens: Es gibt auch Low Carb Reis aus der Konjak-Wurzel und auch er hat fast keine Kalorien.

Ein Lebensmittel zum Abnehmen: Chili

Wer in der Küche viele Lebensmittel zum Abnehmen verwendet, wird nicht viel Fett und Zucker einsetzen. Das ist natürlich super für die Gesundheit und die schlanke Linie, der Geschmack kann darunter aber etwas leiden. Immerhin sind Fett und Zucker effektive Geschmacksverstärker, weswegen beides in vielen „Sünden“ in größeren Mengen verarbeitet wird. Damit deine gesunden Nahrungsmittel zum Abnehmen nicht fad schmecken, musst du gut würzen – am besten mit den Gewürzen aus dieser Liste:

Chili

Da in Chilis enthaltene Capsaicin hemmt den Appetit und steigert die Körpertemperatur. Dadurch wird Energie verbraucht, was Kalorien verbrennt. Außerdem vermindert Capsaicin den Appetit. Und als ob das noch nicht reichen würde, gelten Chilis auch noch als Aphrodisiakum.

Senf

Der Konsum von zwei Teelöffeln Senf (20 g) am Tag sollen laut einer Studie die Körpertemperatur erhöhen, was zu einem erhöhten Kalorienverbrauch führt. Das macht das Gewürz zu einem guten Lebensmittel zum Abnehmen.

Kräuter

Da Fett und Zucker bei Gerichten und in Saucen größtenteils umschifft werden sollten, muss der Geschmack von woanders herkommen. Ein Mittel, um für Pepp in der Küche zu sorgen: Kräuter! Dill, Schnittlauch, Petersilie, Basilikum und Co. werten viele Gerichte auf, ohne die Kalorienzahl groß zu verändern.

Viel trinken ist bei Diäten und einer gesunden Ernährung ein Muss – vor allem wenn die Küche, wie es allgemein zu empfehlen ist, auf viel Eiweiß setzt. Gleichzeitig kann man sich mit den falschen Getränken schnell die Kalorienbilanz verhageln. Darum solltest du vor allem zu den Getränken aus dieser Liste greifen, wenn du abnehmen willst:

Alkoholfreies Bier ist ein Lebensmittel zum Abnehmen

Alkoholfreies Bier

Ein Gramm Alkohol hat 3 Kalorien mehr als ein Gramm Eiweiß oder Kohlenhydrate – nämlich 7,1 statt 4,1. Nur Fett ist mit 9,3 kcal pro Gramm kalorienreicher. Damit ist klar, dass man Alkohol beim Abnehmen weitgehend meiden sollte. Wenn man beim Grillen oder Fußballgucken trotzdem nicht auf den Geschmack von Bier verzichten will, sollte man zu alkoholfreiem Bier greifen, denn dieses hat nur einen Bruchteil der Kalorien. Das veranschaulicht auch unsere Tabelle, in der links der normale Kalorienwert und rechts der der alkoholfreien Variante pro 100 ml aufgeführt ist:

Jever Pilsener: 39 kcal – 13 kcal

Beck’s Pilsener: 38 kcal – 23 kcal

Hacker-Pschorr Münchner Helles: 42 kcal – 20 kcal

Erdinger Weißbier: 44 kcal – 25 kcal

Reissdorf Kölsch: 46 kcal –28 kcal

Grüner Tee

Erstens besteht ungesüßter grüner Tee fast nur aus Wasser und ist damit quasi kalorienfrei. Aber das Getränk kann noch mehr: Studien legen nahe, dass grüner Tee die Fettverbrennung ankurbelt. Schon 0,34 l am Tag sollen beim Abnehmen merklich helfen.

Kaffee ist ein Lebensmittel zum Abnehmen

Kaffee

Schwarzer Kaffee hat praktisch keine Kalorien. Aber nicht nur das! Wie Studien nahelegen, regt das enthaltene Koffein den Kreislauf an, was sich positiv auf die Fettverbrennung auswirkt – ganz ohne Bewegung.

Wasser

Zunächst einmal hat Wasser keine Kalorien. Allein deshalb ist es das Standard-Getränk für alle, die sich kalorienbewusst ernähren wollen. Aber dieses Basis-Lebensmittel kann noch mehr beim Abnehmen helfen. Wer ca. 30 Minuten vor dem Essen ein großes Glas stilles Wasser trinkt, zügelt seinen Appetit. Wer wiederum vornehmlich sehr kaltes Wasser trinkt, verbrennt dadurch mehrmals am Tag ein paar Extra-Kalorien, denn das Wasser muss vom Körper erwärmt werden, was ihn natürlich ein wenig Energie kostet.

Zitronen-Ingwer-Tee

Da Ingwer laut Studien den Stoffwechsel ankurbeln und Hunger dämpfen soll und Stoffe aus der Zitrone Fetteinlagerungen entgegenwirken könnten, ist ein aus den beiden Lebensmitteln aufgebrühter Tee nicht nur ein perfektes Getränk bei Erkältungen (entzündungshemmende Wirkung des Ingwers, Vitamine der Zitrone). Auch beim Abnehmen könnte dieses Nahrungsmittel helfen. Und selbst wenn sich die bisherigen Forschungsergebnisse nicht bestätigen sollten: Schaden tut dieser Drink ja auch nicht. Wer es lieber erfrischend hat, lässt den Tee abkühlen und trinkt ihn als Wasser.

Ein Lebensmittel zum Abnehmen: Popcorn

Da wir empfehlen, möglichst keine Diät zu machen, sondern die Ernährung grundsätzlich umzustellen, werden Situationen kommen, in denen man dem Naschwerk nicht entgehen kann. In diesen Fällen sollte man kalorientechnisch das kleinste Übel wählen – und natürlich trotzdem Maß halten. Bleiben Süßigkeiten die Ausnahme, sind sie zwar immer noch kein Nahrungsmittel zum Abnehmen, aber immerhin stehen sie diesem nicht allzu sehr im Wege. Hier eine Liste mit Alternativen zur klassischen Nascherei:

Popcorn

100 g Kartoffelchips haben im Durchschnitt knapp 550 Kalorien, 100 g gesalzenes Popcorn kommen nur auf rund 370 – immerhin eine Ersparnis von 180 Kalorien. Wer es lieber süß mag, streut in Maßen Pulverzucker drüber. Auch das erhöht die Kalorienzahl nicht dramatisch.

Wassereis

Sommer, Sonne und ein Eis – das ist eine Rechnung, die sich einem auch während einer Diät einfach aufzwingt. Wer hier nicht Kalorien ohne Ende schlecken will, lässt Sahne- und Schokoladeneis liegen und greift zu Wassereis.

Zuckerfreie Gummibären

Gummibärchen allein haben schon mal den Vorteil, dass sie praktisch fettfrei sind. Allerdings strotzen sie vor Zucker und haben entsprechend viele Kalorien (ca. 350 kcal/100 g). Hier stellen zuckerfreie Gummibärchen eine clevere Alternative dar. Sie sparen 150 dieser Kalorien ein.

Ein Lebensmittel zum Abnehmen: Kokosöl

Abschließend hier noch eine Liste mit Lebensmitteln zum Abnehmen, die in keine der oben aufgeführten Kategorien passen:

Kokosöl

Bio Kokosöl steckt voller mittelkettiger Fettsäuren, die die Kalorienverbrennung ankurbeln und das Sättigungsgefühl beschleunigen.

Mahlzeitenersatz

Als „Mahlzeitenersatz“ bezeichnet man spezielle Abnehmprodukte, die dafür zusammengestellt sind, konventionelle Mahlzeiten zu ersetzen. Dabei liefern sie zwar alle wichtigen Makro- und Mikronährstoffe, aber nur relativ wenig Kalorien.

Zuckerersatz

Da Zucker äußerst kalorienreich ist, hat er in Diäten nicht viel verloren. Wer trotzdem gerne süß ist, greift auf kalorienarmen bzw. -freien Zuckerersatz zurück.

Eier sind ein Lebensmittel zum Abnehmen

Eier

Eier beinhalten hochwertiges Protein und gesunde Fette und sind darum ein gutes Lebensmittel zum Abnehmen. Und für alle, die es noch nicht gehört haben: Eier erhöhen den Insulinspiegel nicht.

Fisch

Fisch ist gleich aus mehreren Gründen ein gesundes Lebensmittel zum Abnehmen: Erstens ist er vollgepackt mit Proteinen. Das ist gut für die Muskulatur und hält lange satt. Zweitens sind viele Arten wie Lachs oder Hering voller Fettsäuren, die der Körper braucht – auch zum Abnehmen. Aber Vorsicht: Fetter Fisch ist entsprechend kalorienreich und sollte daher in Maßen genossen werden. Wer auf das Fisch-Protein öfter in der Woche nicht verzichten will, kann mageren Thunfisch essen.

Fleisch

Fleisch ist ebenfalls ein sehr eiweißhaltiges Lebensmittel und darum genauso sättigend wie Fisch. Aber anders als Fisch sollte man Fett bei Fleisch eher umgehen und auf magere Stücke wie Putenbrust, Schweinefilet oder Fleisch aus der Rinderoberschale setzen.

Tofu

Für Vegetarier und Veganer als Fleischersatz nahezu unverzichtbar: Tofu ist voll relativ hochwertigem Eiweiß (rund 16 %) und relativ fett- und kalorienarm (ca. 10 % bzw. 160 kcal pro 100 g). Dazu ist es vielseitig verwendbar.

Chiasamen sind ein super Lebensmittel zum Abnehmen

Chia-Samen

Chia-Samen sind voller Ballaststoffe und ziehen Wasser, sodass sich ihr Volumen vergrößert. Das macht sie zu Super-Sattmachern. Zudem liefern sie Antioxidantien, Vitamine sowie Mineralien und haben einen relativ hohen Eiweißgehalt von 17 %.

Flohsamenschalen

Flohsamenschalen bestehen zu 88 % aus Ballaststoffen und quellen in Flüssigkeit stark auf. Dadurch sind sie ein praktisches Lebensmittel zum Abnehmen, denn sie können Smoothies oder Müslis eine extrasättigende Wirkung verleihen, ohne die Kalorienzahl merklich zu erhöhen.

Haferflocken

Haferflocken, z.B. in Porridge, sind voller langsamer Kohlenhydrate, Ballaststoffe und Eiweiß und darum das perfekte Frühstück für alle, die abnehmen wollen: Sie geben Energie und machen gut satt. Außerdem kann man sie mit vielen anderen Lebensmitteln, die beim Abnehmen helfen, kombinieren.

Nüsse und Kerne

Nüsse und Kerne haben sehr viel Eiweiß, aber auch viel Fett. Da dieses aber gutes Fett ist, darf man sich auch während des Abnehmens naschen. Allerdings nur in kleinen Mengen (maximal etwa eine Hand voll am Tag).

Vollkornbrot

Wenn Brot, dann Vollkorn. Denn nur das volle Korn liefert neben wertvollen Aminosäuren viele Ballaststoffe. Diese sorgen für eine gute Sättigung.

Wer schreibt hier?

 

Moritz Pohl hat in seiner Heimatstadt Köln Philosophie und Germanistik studiert und arbeitet seit mehreren Jahren als Journalist und Online-Redakteur. Bei nu3 schreibt er über Fitness und Ernährung, zwei Themen, die ihn als sportbegeisterten Vielfraß brennend interessieren. Nebenbei arbeitet er in Berlin als Personal Trainer und Ernährungsberater.


Quellen:

[1]Lund University: „Spinach extract decreases cravings“, abgerufen am 3. Dezember.2017
[2]K. Fujioka (2006): „The effects of grapefruit on weight and insulin resistance: relationship to the metabolic syndrome“, abgerufen am 4. Dezember.2017
[3]J. Caspermeyer (2017): „Could chili peppers become the hottest new thing in weight loss?“, abgerufne am 4. Dezember.2017
[4]Biophysical Society (2015): „What’s next in diets: Chili peppers?“, abgerufen am 3. Dezember 2017
[5]A. Mousavi, M. Afa, T. Neyestani et al. (2013): „The effects of green tea consumption on metabolic and anthropometric indices in patients with Type 2 diabetes“, abgerufen am 5. Dezember 2017
[6]K. Acheson, B. Zahorska-Markiewicz, P. Pittet, et al. (1980): „Caffeine and coffee: their influence on metabolic rate and substrate utilization in normal weight and obese individuals“, abgerufen am 4. Dezember 2017
[7]S. Muhammad, Yu-Ming Ni, A. Roberts et al. (2012): „Ginger consumption enhances the thermic effect of food and promotes feelings of satiety without affecting metabolic and hormonal parameters in overweight men: A pilot study“, abgerufen am 5. Dezember 2017
[8]F. Yoshiko Fukuchi,M. Hiramitsu, M. Okada et al. (2008): „Lemon Polyphenols Suppress Diet-induced Obesity by Up-Regulation of mRNA Levels of the Enzymes Involved in β-Oxidation in Mouse White Adipose Tissue“, abgerufen am 5. Dezember 2017
[9]CJ. Henry, B. Emery (1986): „Effect of spiced food on metabolic rate“, abgerufen am 5. Dezember 2017