Die 10 besten Muskelaufbau-Tipps für dein Training

Für Einsteiger sind die ersten Schritte in Krafttraining und Bodybuilding meist holprig und selbst erfahrene Sportler können hin und wieder einen kleinen Muskelaufbau-Tipp gebrauchen. Besonders im Hinblick auf die Ernährung gibt es einige Dinge, die jeder Sportler beachten sollte. Lies hier, wie du dein Training optimieren und deine Motivation zum Kraftsport weiter steigern kannst!

Sportlicher junger Mann beim Training draußen

Wir haben die wichtigsten Tipps für ein erfolgreiches Training für dich zusammengefasst:

1. Höre auf deinen Körper

Einer der wahrscheinlich wichtigsten Muskelaufbau-Tipps. Das klingt abgedroschen? Mag vielleicht sein, aber dieser Tipp hat sich beim gesunden Aufbau von Muskeln bis heute bewährt.

2. Realistische Ziele setzen

Das Ziel kann nicht sein, innerhalb weniger Wochen etliche Kilos Fett ab- und einen top definierten Sixpack aufzubauen. Wenn du es versuchst, wirst du dich mit Sicherheit überfordern und riskierst mehr Schaden anzurichten, als du an Nutzen überhaupt erreichen könntest. Lass dir stattdessen die Zeit, die du brauchst.

3. Regeneration

Gönne deinem Körper nach jeder Trainingseinheit ausreichend Gelegenheit zur Regeneration. Denn nur so können du und deine Muskeln mit voller Power in die nächste Sportsession starten. Auch zwischen den einzelnen Sätzen sind Pausen sinnvoll. So sammelst du neue Kräfte und kannst beim nächsten Satz wieder volle Power geben!

4. Ein geeigneter Trainingsplan

Stelle dir außerdem einen eigenen Trainingsplan auf. Für unerfahrene Athleten ist es dabei immer sinnvoll, sich Muskelaufbau-Tipps von Profis einzuholen. Plane zum Beispiel Trainingseinheiten für verschiedene Muskelgruppen ein und halte dich nicht immer an den gleichen Übungen auf. Mit einem auf diese Weise individuell auf dich selbst abgestimmten Trainingsplan stellst du sicher, dass du regelmäßig und richtig trainierst und dabei deine Zeit im Fitness-Studio oder an den heimischen Geräten effektiv nutzt.

5. Abwechslung

Bringe etwas Abwechslung in dein Training und stelle deinen Plan ungefähr alle zweieinhalb Monate um. Zu den erfolgversprechenden Muskelaufbau-Tipps zählt ebenfalls, schrittweise die Gewichte zu erhöhen und den Schwierigkeitsgrad der Übungen zu steigern.

6. Ein starker Wille

Noch ein Muskelaufbau-Tipp unter Freunden: Wirf nicht das Handtuch, wenn sichtbare Erfolge eine Weile auf sich warten lassen. Jeder Mensch ist anders und jeder nimmt beim Muskelaufbau ganz unterschiedlich schnell an Masse zu.

7. Kombiniere Muskelaufbau mit Ausdauersport

Der letzte unserer Muskelaufbau-Tipps für erfolgreiches Training ist ganz einfach, aber vielleicht trotzdem überraschend: Kombiniere Muskelaufbau mit Ausdauersport! So wird dein Training nie langweilig und spornt dich umso mehr an, am Ball zu bleiben. Und: So ergibt sich auch die Chance zum Wechsel vom Gym ins Freie, was neben frischer Luft für zusätzliche Abwechslung sorgt.

8. Die richtige Ernährung

Genauso wichtig für deinen Bodybuilding-Erfolg wie das Training ist auch die richtige Ernährung. Sicher haben fast alle Sportler eine ungefähre Vorstellung davon, wie sie ihre Ernährung auf dem Weg zum Trainingserfolg sinnvoll gestalten können. Klar, Proteine sind dabei besonders wichtig und Kreatin oder die verzweigtkettigen Aminosäuren BCAA können die Sporternährung gut ergänzen. Aber wie wird die tägliche Kost nicht nur effektiv, sondern auch noch lecker und gesund? Jeden Tag Unmengen an Eiweiß in sich hineinzupumpen, ist natürlich nicht der richtige Weg. Baue deine Ernährung abwechslungsreich auf, kombiniere proteinreiche Lebensmittel wie Hähnchen, Eier oder Milchprodukte mit knackigen und vitaminreichen Gemüsesorten. Nimm außerdem so viele Kalorien zu dir, wie du zum Muskelaufbau benötigst. Und zwar in einer Form, die dir schmeckt.

9. Gezielte Nahrungsergänzung

Wenn du besonders viel erreichen willst, erweitere deinen abwechslungsreichen Speiseplan um spezielle Nahrungsergänzung für Sportler, die dich beim Erreichen deiner Trainingsziele maßgenau unterstützen. Dies können sein:

– Eiweißshakes in vielerlei Geschmacksrichtungen, z. B. Whey Protein
– Kapseln zur Versorgung mit Aminosäuren (Erfahre mehr über die Aminosäuren im Vergleich) oder
– Produkte mit Kreatin. Jetzt im nu3 Kreatin-Test vergleichen und deinen persönlichen Favoriten bestimmen.

Achte hierbei auf die genaue Zusammensetzung und darauf, ob die Supplemente wirklich zu deinem Trainingsziel passen.

10. Trinken, trinken, trinken

Abgesehen vom Protein-Haushalt, solltest du auch deine Flüssigkeitszufuhr nicht aus den Augen verlieren. Denn nur wenn du ausreichend trinkst, erhältst du deine Konzentrationsfähigkeit und bleibst während des Trainings fit und leistungsfähig – auch dies ist einer der wichtigsten Ratschläge unter den Muskelaufbau-Tipps.

Ein gesunder Lebensstil ist das A und O

Vielleicht fragst du dich, wieso wir beim Thema Muskelaufbau-Tipps über einen gesunden Lebensstil sprechen. Natürlich beeinflusst auch dein Lebensstil deinen sportlichen Erfolg beim Muskelaufbau. Hierzu zählt zum Beispiel ausreichend Schlaf. Erhole dich nach dem Training und versuche auch an trainingsfreien Tagen mit einer ausreichenden Menge an Schlaf zu entspannen. Gönne deiner Muskulatur eine Pause, damit dir für das nächste Training wieder ausreichend Kraft zu Verfügung steht. Wie lange der Schlaf andauert, entscheidet dabei dein eigener Rhythmus. Vor dem Zubettgehen kannst du auch zu einer leichten proteinreichen Mahlzeit greifen.