Diätrezepte können niemals richtig satt machen und sind geschmacklich auch nicht unbedingt eine Wucht? Von wegen! Wer schon einmal Diät gehalten und verschiedene Abnehmrezepte ausprobiert hat, der kann sicher bestätigen, wie köstlich die vielen tollen, figurbewussten Alternativen schmecken.
Hast du beispielsweise schon einmal Pancakes mit Banane anstelle von Mehl zubereitet? Oder Mousse au chocolat mit Avocado? Nein? Dann nichts wie los! Neben diesen Leckerbissen haben wir weitere Diätrezepte zusammengestellt, die nicht nur für Abnehmwillige ein absolutes Must-eat sind.

Leckere Diätrezepte für’s Frühstück

Low-Carb-Pancakes

Rezepte für die Eiweiß-Diät: Low-Carb-Pancakes

Mit einer ordentlichen Portion Butter, Mehl und Zucker sind Pancakes für gewöhnlich eine echte Kalorienbombe. Doch das geht auch anders: Mit Banane zubereitet kannst du bei diesem Frühstück jede Menge Kalorien und Kohlenhydrate einsparen. Und das Beste: Deine Pancakes sind nicht nur low carb, sie sind außerdem gluten- und laktosefrei.

Für 8 kleine Pancakes benötigst du:

Und so geht‘s: Die Banane mithilfe einer Gabel zerdrücken, mit den Eiern gut verquirlen und den Kokosblütenzucker unterrühren. Kokosöl in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur schmelzen und Pancakes darin backen.

Low-Calorie-Limonade

Low-Calorie-Limonade „Master-Cleanse“

Die Master-Cleanse-Limonade ist eigentlich ein Teil der Zitronensaft-Kur, die in den 1940er Jahren von Stanley Burroughts entwickelt wurde. Laut Diät-Konzept sollen pro Tag mindestens sechs Gläser der speziellen Zitronenlimonade getrunken werden. Wir empfehlen: Trink‘ den Zitronensaft einfach, wenn du Lust auf eine Erfrischung verspürst – ein tolles Diätrezept als Alternative zur üblichen, viel zu süßen Limo.

Für ein Glas Master-Cleanse benötigst du:

  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 300 ml Wasser

Zubereitung: Zitrone auspressen. Den Saft der Zitrone mit Wasser, Ahornsirup und Cayannepfeffer vermischen und sofort trinken.

Tolle Diätrezepte für’s Mittagessen

Quinoa-Salat

Quinoa-Salat mit Granatapfelkernen und Kichererbsen

Quinoa ist eine beliebte Zutat für Diätrezepte, denn es enthält viele Ballaststoffe, hochwertige Proteine und essentielle Aminosäuren. Kombiniert mit Kichererbsen und Granatapfelkernen ist dieses Diätrezept eine super Möglichkeit für ein leichtes Mittagsgericht.

Für 2 Portionen benötigst du:

  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Quinoa
  • 100 g vorgekochte Kichererbsen
  • 1 Granatapfel
  • ½ Bund Koriander
  • ½ Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung: Quinoa in Gemüsebrühe 15 Minuten garen und anschließend zugedeckt nochmals 15 Minuten quellen lassen. Koriander waschen und die Blätter kleinhacken. Granatapfel entkernen. Quinoa, Kichererbsen, Koriander und Granatapfelkerne mischen. Mit dem Saft der Zitrone, Salz und Pfeffer abschmecken.

Süßkartoffel-Wedges

Süßkartoffel-Wedges mit Rucola und Couscous

Natürlich sollte man nun nicht annehmen, dass alle Diätrezepte per se kalorienarm und frei von Kohlenhydraten sind. Dein Körper braucht Energie wie auch Vitamine und Mineralstoffe beim Abnehmen. Süßkartoffeln punkten mit einem hohen Ballaststoffanteil und sind daher gut sättigend. Zudem enthalten sie Kalium und weitere wichtige Mikronährstoffe.

Für 2 Portionen benötigst du:

  • 2 mittelgroße Süßkartoffeln
  • 200 g Rucola
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 50 g Couscous
  • 4 EL Kokosöl
  • 1 EL Currypulver
  • 4 EL Essig
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung: Couscous mit Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen und abgedeckt mindestens 10 Minuten quellen lassen. Süßkartoffeln waschen, in längliche Stücke schneiden und in 2 Esslöffeln Kokosöl anbraten. Currypulver, Salz und Pfeffer hinzugeben. Rucola waschen. Das übrige Kokosöl mit Essig verrühren und zum Rucola-Salat geben. Abschließend Süßkartoffel-Wedges, Couscous und Rucola gut vermengen und genießen.

Diätrezepte für gesunde Snacks

Chicorée mit Edamame

Chicorée mit Edamame-Hummus

Ein super Diätrezept für den kleinen Hunger zwischendurch ist das Edamame-Hummus: Es passt zu so gut wie allen Gemüsesorten und schmeckt insbesondere zu Chicorée einfach fantastisch.

Für 2 Portionen benötigst du:

  • 200 g Edamame
  • 2 Kolben Chicorée
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 EL Tahin
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 TL Wasser
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 Prise Meersalz

Zubereitung: Edamame etwa 5 Minuten in kochendem Wasser garen. Knoblauch schälen und kleine Stückchen hacken. Edamame und Knoblauch mit Tahin, Zitronensaft und Wasser pürieren, mit Olivenöl vermengen und mit Kurkuma und Meersalz würzen. Chicorée waschen und die Blätter einzeln ablösen. Edamame-Hummus mit den Chicorée-Blätter dippen.

Leichte Diätrezepte für’s Abendessen

Gurken-Tagliatelle

Gurken-Tagliatelle mit Sesamöl

Wer braucht schon Pasta, die stundenlang schwer im Magen liegt? Diese Variante der klassischen Rohkost-Diätrezepte ist herrlich frisch und perfekt für ein leichtes Abendessen.

Für 2 Portionen benötigst du:

  • 1 große Gurke
  • 15 g Sesam
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 EL Sojasoße
  • Frisch gemahlener Pfeffer
  • Meersalz

Zubereitung: Gurke mit dem Sparschäler schälen. Sesamöl hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend Sesam darüber geben.

Wirsingsalat

Wirsingsalat mit Avocado und Kichererbsen

Salat ist langweilig? Nicht dieser! Vergiss einmal den klassischen Eisbergsalat und kombiniere Wirsing mit Avocado und Kichererbsen. Natürlich kannst du das nährstoffreiche Gemüse mit vielerlei anderer Zutaten aufpeppen. Probier’s doch einfach mal aus – so machen Diätrezepte Spaß!

Für 2 Portionen benötigst du:

  • ¼ Kopf Wirsing
  • 2 Handvoll glatte Petersilie
  • 1 Handvoll Minze
  • ½ Avocado
  • ½ Dose Kichererbsen
  • 3 EL Limettensaft
  • 3 EL Walnussöl
  • 2 EL Sesam
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 EL Kreuzkümmel
  • 1 TL Pfeffer
  • Meersalz
  • Pfeffer

Zubereitung: Wirsing in feine Streifen schneiden, Minze und Petersilie klein hacken. Avocado schälen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Walnussöl, Limettensaft, Ahornsirup und Kreuzkümmel miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wirsing, Avocado und Kichererbsen vermengen und die Würzmischung sowie Minze und Petersilie darüber geben.

Blumenkohl-Pizza

Blumenkohl-Pizza mit Zucchini und Spargel

Pizza ist beim Abnehmen tabu? Dann kennst du die vielen tollen Diätrezepte für Low-Carb-Pizza noch nicht! Wir zeigen dir heute, wie du Pizzaboden aus Blumenkohl zauberst.

Für eine mittelgroße Pizza benötigst du:

  • 250–300 g Blumenkohl
  • 100 g grüner Spargel
  • 2 Eier
  • 1 Packung passierte Tomaten
  • ½ Zucchini
  • Salz & Pfeffer
  • Gewürze nach Wahl

Zubereitung: Ofen auf 180 °C vorheizen. Blumenkohl zerkleinern und mit Eiern und Salz vermischen. Auf einem Backblech verteilen und festdrücken. Den Pizzaboden 15 bis 20 Minuten backen. Passierte Tomaten in einer Pfanne köcheln und leicht eindicken lassen. Währenddessen Zucchini und Spargel waschen, Zucchini in dünne Scheiben schneiden. Pizzaboden aus dem Ofen holen. Tomatensoße mit Salz, Pfeffer und Gewürzen abschmecken und den Pizzaboden damit bestreichen. Zucchini und Spargel oder andere Zutaten deiner Wahl darauf verteilen. Die Pizza so lange weiterbacken, bis der Belag gar ist.

Dessert ohne Reue

Mousse au chocolat

Mousse au chocolat mit Avocado

Wer ketogene Diät-Rezepte sucht, der sollte unbedingt einmal diese Mousse au chocolat ausprobieren! Avocado enthält viele essentielle Fettsäuren und verleiht dem Dessert eine wunderbar cremige Konsistenz. Übrigens: Diese Mousse au chocolat ist auch für Veganer geeignet!

Für 2 Portionen benötigst du:

Zubereitung: Avocado halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch herauslösen. Mit Kakaopulver und Stevia vermengen. In Schalen oder Gläser füllen und mindestens 30 Minuten kühl stellen.

Erfrischung gefällig?

Acai-Granatapfel-Cocktail

Acai-Granatapfel-Cocktail mit Minze

Für 2 Portionen benötigst du:

  • 2 Granatäpfel
  • 100 ml Mineralwasser
  • 1 TL Acai-Pulver
  • 1 TL Zitronensaft
  • Minze

Zubereitung: Granatäpfel halbieren und Kerne entfernen. Den Saft auspressen und mit Acai-Pulver und Zitronensaft verrühren. Gut gekühlt genießen.